Freerider schwer verletzt...

Freerider schwer verletzt...

Am Vormittag des 3. Februars 2019 verletzte sich ein Freerider im freien Gelände auf der Riesneralm schwer am Unterschenkel.

Gegen 10:00 Uhr wurde der Pistendienst alarmiert, weil sich ein Skifahrer im freien Gelände schwer verletzt hatte. Die 2 Bergretter, die gerade ihren Dienst verrichteten lokalisierten den Verletzten, mussten aber feststellen, dass aufgrund der schweren Verletzung und des extrem steilen Geländes ein Abtransport mit Akja nur schwer möglich gewesen wäre. Deshalb wurde eine Alouette III vom Fliegerhorst Aigen zur Bergung angefordert. Wegen des unbeständigen Wetters bereiteten sich zeitgleich zusätzliche Bergretter unserer Ortsstelle  auf eine bodengebundene Bergung vor und wurden mit dem LKWA der FF Stainach zur Talstation der Riesneralm gebracht. Beim Eintreffen in Donnersbachwald konnte der Verletzte bereits mit dem Hubschrauber geborgen werden und zum Weitertransport ins Krankenhaus nach Schladming stabilisiert werden. Durch die gute Zusammenarbeit von Pistendienst und den Flugrettern konnte der Verletzte schnell und vor allem schonend geborgen werden. Die gute Zusammenarbeit zwischen Bergrettung, Bundesheer und Feuerwehr ist hier wieder einmal hervorzuheben.
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren